Beschreibung der Einrichtung

Umgeben von Wiesen und Feldern liegt das ehemalige Siegelsbacher Schloss am Rande des alten Ortskernes. In diesem Gebäude befindet sich seit 1961 neben Gemeinderäumen der evang. Kirchengemeinde und der Pfarrwohnung, der Kindergarten. Den Kindern des eingruppigen Kindergartens steht mit zwei Räumen von je 42 Quadratmetern viel Platz zur Verfügung. Raumgestaltung und Materialauswahl sind von enormer Bedeutung, um das sich selbst bildende Kind zu inspirieren und herauszufordern. Folgende Bereiche stehen den Kindern zur Verfügung: 

Bauecke:

Die Kinder finden hier verschiedene Bau – und Konstruktionsmaterialien. Der große Teppich lädt zum Bauen, Spielen und vielen anderen Erfahrungen ein. 

Leseecke:

Geschützt durch zwei Wände aus Holz haben die Kinder hier die Gelegenheit, sich zurückzuziehen, in Bilderbüchern zu schmökern, sich vorlesen zu lassen, oder durch die großen Fenster die Natur, Kätzchen, Vögel und vieles mehr zu beobachten. 

Kreativbereich:

Eine Arbeitsplatte direkt vor dem Fenster und viele Materialien, die übersichtlich aufbewahrt sind, laden die Kinder ein zum Malen, Schneiden, Kleistern, Kleben, Kneten, Experimentieren… 

Esstisch:

Hier haben die Kinder die Möglichkeit ihr mitgebrachtes Frühstück zu verspeisen. Meist tun wir das gemeinsam nach dem Morgenkreis. 

Bewegungsecke, Puppenecke, Rollenspielbereich:

Im zweiten Raum, bei uns Nebenzimmer genannt, gibt es viel Platz und Möglichkeiten sich zu bewegen. Das Klettergerüst, viele Matten und Decken laden ein zum Klettern, Springen, Toben, aber auch um sich eine Höhle zu bauen und sich zu verstecken. In der Puppenecke wird gerne Familie gespielt aber auch viele andere Themen, die die Kinder beschäftigen werden im Rollenspiel bearbeitet und verarbeitet. Verkleidungskiste, Alltagsmaterialien, Puppen, Handpuppen und viele Gegenstände, die den aktuellen Bedürfnissen der Kinder entsprechen, sind wichtig. 

Außenspielbereich:

Unter dem Schatten zahlreicher Bäume haben die Kinder im Außengelände ausreichend Platz zum Austoben, Klettern, Rennen und Spielen. Dafür stehen Schaukeln, ein Klettergerüst mit Rutsche, Fahrzeuge, ein Sandkasten, ein Spielhäuschen, ein Weidentunnel und andere Materialien zur Verfügung. Große Freude bereitet der Wasserlauf, der bei warmem Wetter mit Leitungswasser gespeist wird. Hier wird Wasser geschleppt, mit Sand gematscht und experimentiert. Es ist eine Freude, die Kinder hier zu beobachten. In der Baustelle bearbeiten die Kinder weichen Porenbeton mit Hammer, Meisel und Feilen. Viele kleine Bauarbeiter nutzen diesen Bereich gerne. 

Gruppengröße, Altersstruktur, Angebotsform:

  • In unsere Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten VÖ und Ganztagsöffnungszeiten GT können 22 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren aufgenommen werden.
  • Ein zweijähriges Kind belegt zwei Plätze.
  • Innerhalb der Schulferien hat der Kindergarten 26 Schließtage. Sie werden im Elternbrief rechtzeitig bekannt gegeben. Darüber hinaus steht uns ein pädagogischer Tag zur Verfügung. Er findet nach den Sommerferien statt. 

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr
  • Sie haben die Möglichkeit zu wählen zwischen einer Betreuungszeit von 6 Stunden, 7 Stunden oder 8 Stunden (mit Aufpreis).
  • Aus organisatorischen Gründen werden Sie gebeten, sich für einen Monat festzulegen. Veränderungen sind jederzeit möglich, sollten jedoch rechtzeitig mitgeteilt werden.
  • Die Beitragsberechnung erfolgt nach dem Württemberger Modell. Die individuelle Beitragshöhe wird Ihnen von der Kindergartenleiterin mitgeteilt und an der Info-Wand im Eingangsbereich ausgehängt.